© 2018 SV Bad Laer / Volleyball
PARTNER DES VOLLEYBALLS AUSRÜSTER: MEDIENPARTNER: ENTERTAINMENT PARTNER: NEWS
Zoran Nikolic wird  Trainer in Bad Laer In   der   kommenden   Saison   2018/19   wird   der   SV   Bad   Laer   von   Zoran Nikolic    (53    Jahre    -    Jahrgang    1964)    aus    Serbien    trainiert.    Der ehemalige   Profispieler   in   Jugoslawien   wurde   in   Novi   Sad   groß   und spielte   in   der   Zeit   von   1990-92   beim   Bundesligisten   Bayer   Wuppertal. Mehrere    Meistertitel    im    ehemaligen    Jugoslawien    und    bei    seiner letzten     aktiven     Saison     als     Spieler     in     Salzburg     konnte     Zoran gewinnen. Schon   beim   zweitägigen   Probetraining   Ende   Juni   in   Bad   Laer   wurde deutlich,    dass    er    noch    sehr    fit    ist    und    präzise    und    hart    seine Angriffsschläge     platzieren     konnte.     In     zwei     Trainingseinheiten überzeugte   er   mit   dataillierten   Beobachtungen   zu   den   Techniken   der Bad   Laerer   Mädels,   gab   viele   technische   Hinweise   und   konnte   nach dem   Training   die   Stärken   und   Schwächen   der   Mädels   analysieren. Jürgen   Mentrup,   Thomas   Müller   und   Familie   richter   hatten   an   drei Tagen   ein   straffes   Programm   mit   vielen   Gesprächen,   dem   Training u.a. auch durch eine Ortsführung …          weiterlesen
100% leidenschaft
Zwei Neuzugänge für den SV Bad Laer In    der    kommenden    Woche    startet    die    Mannschaft    in    die    zweite Trainingsphase   zur   zweiten   Saison   in   der   2.   Bundesliga   Nord   der Frauen.   Zum   Saisonstart   am   15.   September   gastiert   beim   Heimspiel der   SV   BW   Dingden.   Dabei   sind   dann   auch   zwei   Neuzugänge,   die sich zum Wechsel nach Bad Laer entschieden haben. Unser   Neuzugang   vom   VC   Osnabrück   hat   bereits   in   der   Jugend einmal   in   Bad   Laer   gespielt.   Franziska   Detmer   (24   Jahre)   überzeugt beim   Regionalligisten   in   Osnabrück   mit   viel   Sprungkraft   und   sehr gutem         Durchsetzungsvermögen         im         Außenangriff.         Als Hauptangreiferin       Nr.       1       hat       sie       zusammen       mit       ihren Vereinskolleginnen     für     den    Aufschwung     beim     VC     Osnabrück gesorgt,   der   in   der   letzten   Saison   als   Aufsteiger   in   der   vierten   Liga (Regionalliga) den 3. Platz belegte. Vom   Detmolder TV   kommt   die   26-jährige Anne   Horstmann   nach   Bad Laer.   Sie   wohnt   in   Bielefeld   und   hat   in   der   letzten   Saison   in   der Dritten Liga bei Detmold im Zuspiel agiert. Franziska   und   Anne   wollen   die   Chance   nutzen,   den   Volleyballsport auf      Ebene      der      2.      Bundesliga      kennenzulernen      und      ihr hervorragendes   Talent   im   Volleyball   unter   Zoran   Nikolic   weiter   zu entwickeln.   Der   SV   Bad   Laer   freut   sich   riesig   über   die   Neuzugänge und hofft auf weitere Zugänge insbesondere im Mittelblockbereich. Ein   kleines   Interview   mit   Franziska   Detmer   –   Neuzugang   aus Osnabrück! Liebe   Franziska,   wir   freuen   uns   über   den   Wechsel   nach   Bad   Laer aus   Osnabrück.   Schön,   dass   Du   noch   vor   dem   Urlaub   Zeit   hast, folgende Fragen zu beantworten: 1. Wie weit bist Du im Studium und was machst Du derzeit? Ich    habe    mein    Bachelor-Studium    in    den    Niederlanden    gerade beendet   und   bin   nun   Sozialpädagogin.   Im   Moment   bin   ich   allerdings noch auf der Suche nach einer Arbeitsstelle in der Behindertenhilfe.   2. Franziska, hast Du Ziele beim Wechsel zum SV Bad Laer? In     der     2.     Bundesliga     spielen     zu     dürfen,     ist     für     mich     ein Kindheitstraum     und     eine     große     sportliche     Herausforderung.                                                    weiterlesen
Neuzugang Anne Horstmann
Neu zugang Franziska Detmer
Team offiziell vorgestellt		14.08.2018  Im Rahmen einer kleinen Pressekonferenz wurde gestern der neue Kader unserer 2. Liga Volleyball Mannschaft vorgestellt. Für unsere Damen steht das Ziel Klassenerhalt voll im Fokus und das ist mit dieser Qualität auch Realistisch.   Nach der Pressekonferenz ging es in den Kurpark um die offiziellen Bilder des Kaders zu machen. Dabei hatten unsere Damen sichtlich viel Spaß.   Seit 3 Wochen sind sie wieder im Training, welches zunächst Frank Hörster leitet, bis Zoran Nikolic seine Tätigkeit aufnimmt. Für die kommenden Wochen sind auch einige Testspiele angedacht, dessen Termine wir hier rechtzeitig bekanntgeben werden!
Vorverkauf startet				22.08.2018  Noch gut 3 ½ Wochen, dann starten unsere Volleyball Damen in die neue Saison der 2. Volleyball Bundesliga. Schon jetzt habt ihr aber die Möglichkeit euch eine der begehrten Saisonkarten zu holen. 10 Heimspiele bezahlen aber 12 sehen und das für 50 EUR! Die muss man doch haben.  Ab morgen gibt es die Saisonkarten in Form eines Vouchers bei Schwöppe Moden in Bad Laer zu kaufen. Am 1. Spieltag also am 15. September, tauscht ihr dann diesen Voucher gegen eure Saisonkarte ein und erlebt 100% Leidenschaft & Stimmung.
Saisonstart! 13.09.2018 Glänzt de r Rahmen wieder goldig? Auch   in   der   zweiten   Saison   stimmt   der   Rahmen.   Denn   im Umfeld   wurde   für   das   erste   Heimspiel   zwischen   SV   Bad Laer   und   SV   BW   Dingden   am   Samstag,   den   15.09.18   um 20.00    Uhr    wieder    alles    gut    inszeniert.    Bad    Laer    und Dingden   haben   nicht   nur   die   gleichen   Vereinsfarben,   sie setzen   in   der   2.   Bundesliga   Nord   auf   das   gleiche   Konzept: Eigene     Nachwuchsarbeit     und     Förderung     von     eigenen Talenten.   Wir   sind   stolz   in   der   zweiten   Saison   dabei   zu   sein. „Wir   würden   die   Saison   vergolden,   wenn   wir   wieder   den Klassenerhalt    schaffen    würden,    denn    es    würde    zeigen, dass    man    mit    eigener    Nachwuchsarbeit    und    Talenten nachhaltig in der 2. Bundesliga … weiterlesen
Nach „Angsthasenvolleyball“ mutiger!    2018-09-17 Trainer    Zoran    Nikolic    beschrieb    den    Spielauftakt    seiner Mannschaft   bis   zur   Auszeit   im   ersten   Satz   beim   Stande   von 16:9   für   die   Gäste   im   Nachgang   als   „Angsthasenvolleyball“. Die   Wende   kam   und   es   war   ein   sehr   schönes   Debüt   für   den neuen   Bad   Laerer   Trainer,   dessen   Anweisungen   die   Bad Laerer   ergänzt   mit Tipps   von   Frank   Hörster   immer   besser   im Laufe des Spiels umsetzen konnten. Dingden ganz souverän bis zur zweiten technischen Auszeit Sehr    viele    Aufschlagfehler    und    eine    schlechte    Annahme führten   zur   deutlichen   Führung   im   ersten   Satz   für   die   Gäste, die   in   der   Abwehr   und   im   Angriff   besser   starteten.   Doch   die Bad   Laerer   wurden   mutiger   und   selbstbewusster,   drehten den ersten Satz durch                               weiterlesen
Keine Punkte in Hamburg     2018-09-23 Mit   zu   viel en   individuellen   Fehlern   machten   es   sich   unsere Damen   beim Auswärtsspiel   in   Hamburg   unnötig   schwer.   Das Trainergespann   konnte   damit   absolut   nicht   zufrieden   sein. Im     ersten     Satz     liefen     sie     dem     Rückstand     vergebens hinterher   beim   25:19   für   Hamburg.   Im   zweiten   Satz   führten sie   lange   und   verloren   dennoch   mit   27:25.   Dieser   Satz   hätte genau   wie   der   3.   die   Wende   sein   können,   wenn   nicht   sogar müss en,   dennoch   ging   auch   der   letzte   Satz   mit   25:22   an das Heimteam aus Hamburg. Den   Kopf   in   den   Sand   stecken   ist   aber   nicht   drin.   Die   Saison ist   noch   Jung   und   als   nächstes   haben   wir   ein   Heimspiel gegen    den    Aufsteiger    SF    Aligse    und    das    wollen    wir gewinnen!
Vorverkauf auf dem Leinewebermarkt   2018-09-24 Es   ist   Wie s´n   Zeit   und   das   auch   wieder   beim   SV   Bad   Laer. Zurück   zu   den   Wurzeln,   geht   es   diesmal   nicht   ins   Festzelt auf Blombergs Höhen, sondern ins Gasthaus Plengemeyer. Eine   riesen   Gaudi   mit   Winfried   Stark   und   seinen   original Steigerwälder. Karten    gibt    es    bei    Toto    Lotto    Hennesen    und    auf    dem Leinewebermarkt am kommenden Sonntag Seid dabei und feiert mit uns den 6. Bayrischen Abend!
Krimidinner in 5 Gängen?   2018-09-27 Ohne Krim i geht die Mimi nie ins Bett Spiele    beider    Mannschaften    in    der    dritten    Liga    West zwischen   Bad   Laer   und   Aligse   (davor   GfL   Hannover)   hatten immer     das     Format     eines     Samstagskrimi.     Oftmals     im Tiebreak     oder     mit     engen     Satzausgängen     kam     der Zuschauer   auf   seine   Kosten,   plötzliche   Wendungen   und   ein spannender   Verlauf   waren   garantiert.   Nunmehr   treffen   beide Teams   im   Niedersachsenderby   in   der   2.   Bundesliga   Nord am    Samstag,    den    29.    Sept.    2018    um    20.00    Uhr    in    der Sporthalle am Freibad aufeinander. Besser machen als in Hamburg Co-Trainer   Frank   Hörster   sprach   im   Nachgang   zum   Spiel gegen das                                                weiterlesen
Zurück in der Spur!      2018-09-30 Vor   heimischem   Publikum   macht   es   doch   besonders   Spaß zu   spi elen   und   möglichst   zu   gewinnen.   Im   gestrigen   zweiten Heimspiel   der   Saison   war   Aufsteiger   SF   Aligse   zu   Gast   und kam   mit   4   Punkten   aus   3   Spielen   nach   Bad   Laer.   Am   Ende sollte es auch bei diesen 4 Punkten bleiben. Bereits    in    Hamburg    musste    Trainer    Zoran    Nicolic    auf Johanna    Müller    verzichten,    Daniela    Richter    stand    dafür wieder    zur    Verfügung.    Mit    dem    heimischen    Publikum    im Rücken   sollte   gegen   SF Aligse   etwas   möglich   sein,   doch   wie schon   in   Hamburg   starteten   unsere   Damen   sehr   nervös   und machten    viele    individuelle    Fehler.   Aligse    punkte    dadurch häufig   durch   ihre   Mittelblockerin   Gesa   von   Harlessem.   Völlig verdient ging somit                                   weiterlesen
Achterbahn der Gefühle in Oythe     2018-10-07 Im   Ortsteil   Rems ede   von   Bad   Laer   ist   derzeit   Kirmes.   Die größte   A chterbahn   stand   aber   an   diesem   Wochenende   in Oythe   beim   Zweitligaspiel   VfL   Oythe   vs.   SV   Bad   Laer.   Nach drei   Sätzen   waren   die   Bad   Laerer   im   tiefen   Tal,   der   dritte Satz   ging   mit   25:9   an   den   Gastgeber   Oythe.   Alles   deutete auf   eine   klare   Niederlage   hin,   die   technische   Überlegenheit, die   starken   Aufschläge   und   der   gute   Block   der   Mannschaft von Ali   Hobst   waren   dominant.   Die Achterbahnfahrt   war   aber noch   nicht   am   Ende   und   die   Bad   Laerer   stiegen   als   Sieger mit 3:2 nach 101 Minuten aus. Einsteigen - die Fahrt beginnt! Und   die   Fahrt   beginnt   für   das   Trainerteam   Zoran   Nikolic   und Frank Hörster sehr gut in Oythe….          weiterlesen
Selbstvertrauen und Spielfreude	  	  2018-10-17 3 Punkte auch bei Rotation Prenzlauer Berg  Soll man von einem Lauf sprechen oder einfach nur von Leidenschaft, Selbstvertrauen und Spielfreude? Mit allen diesen Dingen hatte sich am Sonntag unsere 1. Damen auf den Weg nach Berlin gemacht. Zu Gast beim Aufsteiger SG Rotation Prenzlauer Berg, wollten sie auch hier nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Das die Trainer Zoran Nikolic und Frank Hörster dabei erstmals wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen konnten, spielte ihnen ebenfalls in die Karten.  Bereits die beiden Spiele zuvor gegen SF Aligse und Auswärts beim VfL Oythe, konnten unsere Damen für sich entscheiden,
Den Respekt vom Meister verdient	  	      2018-10-21 Zum Ende fehlte die Kraft  Spitzenspiel der 2. Volleyball Bundesliga in unserer Turnhalle am Freibad, was sich rund 280 Zuschauer nicht entgehen lassen wollten. Mit Snow Trex Köln kam der amtierende Meister nach Bad Laer, doch dieses Mal zum Spitzenspiel. Beide Teams trennte vor der Partie nur ein Punkt in der aktuellen Meisterschaftssaison. Mit viel Selbstvertrauen aus 3 siegreichen Spielen in folge, sollte für das Team von Trainer Zoran Nikolic, auch gegen Köln etwas möglich sein.   Aktion „Volle Halle“ Unter der Woche hatten wir mit unserer Aktion „Volle Halle“ für die Unterstützung
Bock auf Live-Volleyball der 			    2018-11-08 2. Bundesliga?	  	       Der SV Bad Laer ist gut in die neue Saison der 2. Bundesliga Nord gestartet. Wenn Ihr mit Eurem Verein Lust habt, das Spiel gegen VC Olympia Schwerin anzuschauen, haben wir folgendes interessantes Gruppen-Angebot für Euch. Sonntag, 18. November 2018: 16.00 Uhr – SV Bad Laer vs. VCO Schwerin  Kommt Ihr mit 10 Besuchern – dann kosten die Karten insgesamt 20 Euro. Auch mit 5 Personen – seid Ihr mit 10 Euro dabei. Kinder bis 13 Jahre haben freien Eintritt.  Beim VC Olympia Schwerin spielen übrigens Mädels im Alter von 16-18 Jahren, die im Internat zur Schule gehen und täglich Training haben. Es ist sehr interessant zu sehen, wie schnell die Mädels aus Schwerin lernen und viele schaffen den Sprung in die Bundesliga und einige in die Jugend-Nationalmannschaft.   Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch unter: Stefan.Bertelsmann@gmx.de
Doppelheimspieltag für die I. Damen              2018-11-15 Sa., 17.11.18 – 20.00 Uhr: Stralsunder Wildcats So., 18.11.18 – 16.00 Uhr: VCO Schwerin  Starke Wildcats und Riesen-Talente in Bad Laer „Kür und Pflicht“ gibt es am Doppelheimspieltag für die Bad Laerer Damen. Das Pflichtprogramm ist sicherlich das Spiel gegen den VCO Schwerin am Sonntag, die Kür ist dass Spiel gegen die Stralsunder am Samstagabend. Die Bad Laerer Mädels freuen sich auf die Spiele nach der dreiwöchigen Spielpause. Auch wenn die Trainingsspiele gegen Ostbevern (1:2) und Oythe (1:3) verloren gingen, gehen Franziska Bentrup & Co. zuversichtlich in die zweite Hälfte der Hinrunde mit vier Heim- und zwei Auswärtsspielen bis Weihnachten.
Maximale Ausbeute am Doppelspieltag         2018-11-19  Der SV Bad Laer freut sich über sechs Punkte am Doppelheimspieltag gegen die Stralsunder Wildcats und VCO Schwerin. Am Samstagabend zeigte die Mannschaft vom Trainerduo Zoran Nikolic und Frank Hörster eine starke Abwehrleistung, die Grundlage für den 3:0 Erfolg gegen Stralsund war. Am Sonntag gaben die Trainer dem Bad Laerer Nachwuchs die Chance für ausreichend Spielanteile. Beim 3:0 Erfolg gegen VCO Schwerin spielte die 17-jährige Franziska Stricker durch und Lara Nierwettberg aus der II. Damen erhielt für 1 ½ Sätze Spielanteile. Zudem kam ebenfalls die gleichaltrige Lara-Milena Peters als Libera zum Einsatz. Toller Beweis wieder einmal für die gute Nachwuchsarbeit im Verein.
Top Leistung trotz Niederlage			    2018-11-26  Frei aufspielen könnten Sie gestern beim Spitzenreiter aus Borken und wer das nicht live vor Ort miterleben konnte , hatte die Möglichkeit den Stream zu verfolgen. Die voll besetze Halle in Borken (714 Zuschauer) machte mächtig Stimmung, wovon sich unsere Damen eher anstecken als unterkriegen ließen.  Hochkonzentriert und mit sehr guten Blöcken machte es Bad Laer dem Spitzenreiter sehr schwer. Keine einfachen Bälle und fast immer eine Antwort parat, dass war das Spiel von Trainer Zoran Nikolic. Als der zweite Satz hochverdient mit 21:25 an Bad Laer ging, musste Borken Zudem dass Tempo anziehen.  Auch wenn es am Ende 3:1 (25:20, 21:25, 25:17 & 25:18) hieß, so sind wir der Meinung dass unsere Damen zwar verloren haben, aber für uns die Gewinnerinnen sind. Bei dieser geschlossenen Teamleistung sind wir mächtig stolz auf unsere I. Damen und auf das Trainerteam um Zoran Nikolic.  Am nächsten Sonntag geht es dann in der heimischen Halle gegen den BBSC Berlin.
Rechtzeitig in die Spur gefunden		    2018-12-03  Die einen sprechen von einem Krimi der zum Glück positiv für den SV Bad Laer ausgegangen ist und die anderen von der schwächsten Saisonleistung bis Dato. Klar war, dass es gegen den Vorletzten aus Berlin kein einfaches Spiel werden wird, doch dass es so schwer werden würde.   Starker Beginn Wie die Feuerwehr legten unsere Damen los und erspielten sich eine 8:4 Führung. Nach der technischen Auszeit zeigten sie allerdings ein ganz anderes Gesicht. Zu viele Stellungs-, Abwehr- und Angriffsfehler brachten die ersatzgeschwächten Berlinerinnen zurück ins Spiel. Besonders mit der 187 cm großen Außenangreiferin Josephine Suhr hatte unsere Verteidigung ihre Probleme. Dabei hatte die vielleicht beste Spielerin der Berliner, Katharina Kummer noch nicht einmal auf dem Feld gestanden. Eine leichte Führung behielten unsere Damen bis zum 18:16, danach legte Berlin einen guten Schlussspurt hin und gewann völlig verdient mit 22:25 den ersten Satz.
Vorfreude auf das letzte Heimspiel 2018	 	         Sa., 15.12.2018 – 20.00: SV Bad Laer vs. TSV Bayer 04 Leverkusen Sporthalle am Freibad   Die Bad Laerer Damen freuen sich auf das Heimspiel am Samstag, den 15.12.18 um 20.00 Uhr gegen den Vizemeister TSV Bayer 04 Leverkusen, der für attraktiven Volleyball und zwei deutsche Vizemeistertitel 1999 und 2004 steht. Leverkusen bringt also viel Glanz in die „Hütte von Bad Laer“. Beim letzten Heimspiel des Jahres 2018 wurden alle Sponsoren der Zweitligamannschaft in Bad Laer eingeladen. Familie Stricker stiftet ein Spanferkel, dies wird von der Fleischerei Lauhoff für alle zubereitet. Danke!